Hannover: Neonazi Patrick Illmer muss doch ins Gefängnis

Bereits Anfang des Jahres wurde der Neonazi Patrick Illmer wegen einer Körperverletzung zu neun Monaten Haft verurteilt. Die Revision gegen das Urteil wurde nun zurückgewiesen. Nachdem das Mitglied der „Aktionsgruppe Hannover“ die Haftstrafe nach der ersten Verurteilung aufgrund von Überbesetzung in den Justizvollzugsanstalten nicht antreten musste, scheint er nun wohl doch für mehrere Monate ins … Continue reading Hannover: Neonazi Patrick Illmer muss doch ins Gefängnis

Verurteilter Neonazi schlägt obdachlose Frau zusammen

Hannover. Vor etwa zwei Wochen soll der gewaltbereite Neonazi Patrick Illmer eine obdachlose Frau vor dem Friederikenstift zusammengeschlagen haben. Patrick Illmer wurde Ende 2015 zu neun Monaten Haft verurteilt. Am 18. April bestätigte das Landgericht das Urteil des Amtsgerichts Hannover vom 25. 11.2015 wegen Körperverletzung (wir berichteten). Zusammen mit Jan H. attackierte er mit Schlägen und Tritte in der Innenstadt einen People … Continue reading Verurteilter Neonazi schlägt obdachlose Frau zusammen

Hannover: Übergriffe in der Innenstadt

In den letzten Wochen ist es in der Innenstadt von Hannover mehrfach zu Angriffen, von Neonazis der „Aktionsgruppe Hannover“ und deren Umfeld, auf politisch Andersdenkende gekommen. Am Mittwoch den 27.01.16 haben mehrere Neonazis, bewaffnet mit Quarzsandhandschuhen, eine Personengruppe, vor Galeria Kaufhof, erst beleidigt und später tätlich angegriffen. Es ist zu einer größeren Auseinandersetzung gekommen in … Continue reading Hannover: Übergriffe in der Innenstadt

AfD-Wahlkampf im IB-Shirt

In Peine hängte der lokale Alternative für Deutschland (AfD) Kreisverband mit Unterstützungen von Anhängern ihrer Jugendorganisation aus Braunschweig, am Montag, Plakate für die Bundestagswahl auf. Neben dem lokalen AfD-Mitglied Andreas Tute war auch Patrick Jäcker, in einem T-Shirt der Identitären Bewegung Niedersachsens „Sturmfest Erdverwachsen“ (auf einem uns zugespielt Foto erkennbar), an der Wahlkampfaktion beteiligt. 

Rechtsruck in der Jungen Alternativen Niedersachsen

Am Wochenenden stimmte die Mehrheit der Jungen Alternative (JA) Niedersachsen für einen politischen Kurswechsel. Die Jugendorganisation vollzieht damit einen Rechtsruck. Durch die neue JA-Spitze nehmen die innerparteilichen Flügelkämpfe in der AfD Niedersachsen weiter zu.  Autoren: Max Kuhn und Mikkel Hansen

Hand in Hand

Die „Alternative für Deutschland“ (AfD) begrüßte eine Aktivistin der extrem rechten „Identitären Bewegung“ (IB) auf ihrer Bühne. In den Reden wurde die Reichspogromnacht relativiert und Elemente vom sekundären Antisemitismus verwendet. von Mikkel Hansen