Tag Archives: Repression

Niedersachsen: Razzien im Zuge von G20-Ermittlungen

Protest gegen Razzien (09.12. Göttingen):
Fotos:
Antifaschistisches Nachrichtenportal Niedersachsen 
Links Unten Göttingen
DokuRechts

Berichte:
Links Unten Göttingen (Facebook)
Antifaschistische Linke International (A.L.I.)
Basisdemokratische Linke Göttingen
Göttinger Tageblatt

 

Pressemitteilungen:
– Antifaschistische Linke International (A.L.I.) – Demoankündigung, 08.12.2017
Antifaschistische Linke International (A.L.I.)
Basisdemokratische Linke Göttingen (Facebook)
Redical M (Facebook)
OM10 
Rote Hilfe e.V.
– Interventionistische Linke (Facebook)

in Solidarität:
Hildesheim (Facebook)
Hannover
Hamburg (Facebook)
Flensburg

Fotos der Razzia in Göttingen:
Links Unten Göttingen

Berichte:
Polizeirazzien in Göttingen – Monsters of Göttingen
Großrazzia gegen Verdächtige mit Video der Pressekonferenz der Polizei – NDR
Durchsuchungen in fünf Städten – NDR
Polizei durchsucht Wohnungen der Göttinger linken Szene – Göttinger Tageblatt 
Razzien in Laatzen, Lehrte und Göttingen – Hannoversche Allgemeine Zeitung
Razzien in linker Szene – taz 
Bundesweite Razzia: Nach Krawallen bei G20 Durchsuchungen auch in Hannover, Göttingen und Braunschweig – Kreiszeitung.de
Die erwartete Durchsuchung – taz
– Linke Szene soll von Razzia gewusst haben – spiegel.online
– Polizei startet große G20-Razzia – spiegel.online
Nach G20 Hausdurchsuchungen – Repression abwehren! (Stuttgart) – indymedia

O-Ton eines Betroffenen:
„25 Leute stürmen in die Wohnung rein“ – NDR

Verfahren gegen UJZ Kornstraße eingestellt

Hannover. Die im vergangenen Jahr aufgenommenen Verfahren gegen drei Vorstandsmitglieder und einen Mitarbeiter des Unabhängigen Jugendzentrums Kornstraße wurden eingestellt. Vorangegangen waren dem Verfahren eine Observation im Vorfeld und eine Durchsuchung des Jugendzentrums am Vormittag des 11. Februar 2016.  Continue reading Verfahren gegen UJZ Kornstraße eingestellt

Mit Kanonen auf Konfetti schießen – Bullen und AfD vereint im Antifeminismus

Kommentar von SUPPORT YOUR LOCAL FEMINIST GRRRL*GANG

Sören stören 

Sicherlich haben wir am 1. Februar 2017 vor dem Restaurant und AfD-Treffpunkt La Tarantella in Barsinghausen-Kirchdorf ziemlich genervt. Der Chefantifeminist der AfD Hannover, Sören Hauptstein, wollte drinnen seine Angst-vor-Gender-Mainstreaming-Show abziehen und wir haben gestört. Die etwa 25 Aktivist*innen schreckten vor keiner Waffe zurück: Nicht nur wurden Parolen gerufen, Texte gelesen und Punk gehört – nein, neben einem Megafon wurden auch Konfetti und Luftschlangen mitgeführt. Continue reading Mit Kanonen auf Konfetti schießen – Bullen und AfD vereint im Antifeminismus

Antifaschist bekam zu Weihnachten Besuch von der Polizei

                                                                                                                                                                dpa/Jens Wolf

Am 27.12.2016 besuchte die Polizei einen Göttinger Antifaschisten in seinem Elternhaus in Lübeck. Sie trafen den jungen Mann im Hausflur an und befragten ihn zu einer Polizeikontrolle Anfang Oktober 2016 in Bautzen (Sachsen). Dieser verweigerte jedoch die Aussage. Bei einer Fahrzeugdurchsuchung am Ortsausgang Bautzen wollen Polizisten einen Zahnschutz bei dem Antifaschisten gefunden haben.

von Basisdemokratische Linke Göttingen
Continue reading Antifaschist bekam zu Weihnachten Besuch von der Polizei

Zum Tod von Halim Dener

Plakat: Halim Dener

Am 30. Juni jährt sich der Todestag von Halim Dener. Seit zwei Jahren organisiert die „Kampagne Halim Dener“ Veranstaltungen zu den Umständen seines Todes und dem kurdischen Befreiungskampf. Dieses Jahr findet anlässlich des 22. Todestags eine Kundgebung am Steintor statt – dem Ort wo Halim Dener durch die Schusswaffe eines Polizisten in den Rücken getroffen wurde. Diesen Verletzungen erlag er später im Krankenhaus. Ferner wird an diesem Tag auch gegen das Verbot der PKK demonstriert. Den Aufruf zur Versammlung findet ihr hier.

von Sibel Pausa und Mikkel Hansen

Continue reading Zum Tod von Halim Dener

Hannover: Demo gegen die Kriminalisierung des UJZ Korn

Am Freitag Abend demonstrierten in Hannover ca. 1200 Menschen gegen die Kriminalisierung des UJZ Kornstraße und gegen das Verbot der PKK. Die Demonstration startete am Steintorplatz und führte nach einer Schleife durch die Innenstadt über den Klagesmarkt in die Nordstadt bis vor das UJZ Kornstraße.

12698618_554698151378133_8513289632342416987_o

Anlass der Demonstration war eine Razzia im Unabhängigen Jugendzentrum Kornstraße am Vortag. Dabei beschlagnahmte die Polizei Flyer und Poster auf denen sich gegen das Verbot der PKK ausgesprochen wird sowie mehrere Computer. Dem Vereinsvorstand wird die Unterstützung der kurdischen Arbeiterpartei und damit ein Verstoß gegen das Vereinsrecht vorgeworfen.

Die Demonstration wurde von Beginn an von einem enormen Polizeiaufgebot begleitet. Neben Reiter- und Hundestaffeln waren auch mehrere Wasserwerfer bereitgestellt. Besonders vor der Polizeiwache in der Herschelstraße und vor dem türkischen Konsulat an der Christuskirche war die Polizei mit einem massiven Aufgebot im Einsatz.

Die Demonstration wurde sowohl von deutschen als auch kurdischen linken Gruppen organisiert. Mit Parolen, wie „Von Hannover bis nach Rojava – Weg mit dem Verbot der PKK“, forderten die Demonstrationsteilnehmer*innen ein Ende der Kriminalisierung der PKK in Deutschland. In mehreren Redebeiträgen wurde die Razzia in der Kornstraße außerdem als „unverhältnismäßig“ und „völlig überzogen“ beschrieben.