Tag Archives: Hannover-Linden

Kollektivität statt Isolation

Um ein Zeichen gegen Verdrängung und Konkurrenz und für Solidarität und Kollektivität zu setzen, organisierte das Kiezkollektiv unter dem Motto „Die Stadt gehört uns allen“, ein Stadtteilfest mit anschließendem demonstrativen Kiezspaziergang durch Hannover-Linden. Die Veranstaltungen fanden im Rahmen des bundesweiten Aktionstag „Mietenwahnsinn stoppen“ statt.  Continue reading Kollektivität statt Isolation

Oberbürgermeister mit neuer Anschrift

Im Laufe des Donnerstagvormittags wurde die Eleonorenstraße in Hannover-Linden, in der auch der hannoversche Oberbürgermeister Stephan Schostok wohnt, als Protestaktion von Unbekannten in die Halim-Dener-Straße umbenannt. Damit soll der Forderung nach einem Ort des würdevollen Gedenkens an Halim Dener Nachdruck verliehen werden. Der Protest richtet sich gegen den Oberbürgermeister, der eine durch den Bezirksrat Linden-Limmer beschlossene Platzbenennung nach dem 1994 von einem Polizisten erschossenen kurdischen Jugendlichen zu verhindern versucht. 

Continue reading Oberbürgermeister mit neuer Anschrift

Soli-Spontandemo über die Limmerstraße

1

Hannover. „Ob Hannover oder Dortmund – Naziangriffe beantworten“ stand auf dem Fronttransparent der Soli-Spontandemo in Linden-Nord. Diese zog heute gegen 21 Uhr über die  Limmerstraße. Die rund 30 Antifaschist*innen solidarisierten sich mit einem Angegriffenen, der am 14. August durch Neonazis schwer verletzt wurde – und machten auf die zunehmende rechte Gewalt aufmerksam.

Am vergangenen Sonntag hatten Neonazis dem Betroffenen vor seiner Wohnung in Dortmund aufgelauert. Sie schlugen auf ihn ein, einer der Angreifer zog ein Messer und stach zweimal auf ihn ein, berichtet der Betroffene. Die Stichverletzung im Bauch musste stationär versorgt werden. Der Betroffene und weitere Menschen wurden bereits am 01. August 2016 von Rechten mit Flaschen attackiert. In Dortmund ist die Zahl extrem rechter Übergriffe in den letzten Monaten gestiegen.

Auch in Hannover kam es in jüngster Vergangenheit immer wieder zu Angriffen durch Neonazis. Anfang des Jahres etwa wurden mehrfach Punks in der Innenstadt durch Mitglieder und Personen aus dem Umfeld der „Aktionsgruppe Hannover“ angegriffen (wir berichteten). Wenige Wochen später attackierten Neonazis gezielt Antifaschist*innen , als diese sich auf dem Rückweg vom Fußballspiel TSV Halvese gegen Goslar 05 befanden.

Fotos findet ihr wie gewohnt bei flickr.

Termine:
20.08., 12 Uhr, Katharinentreppe, Demonstration „Solidarität mit allen von rechter Gewalt Betroffenen“ nach Dorstfeld
23.08., 18 Uhr, Protest gegen die Nazikundgebung an der Katharinentreppe
24.09., 14 Uhr, Großdemo gegen rechte Gewalt in Dortmund

Demonstration gegen Rassismus

Demo gegen Rassismus

von Mikkel Hansen, 25.06.2016

Rund 150 Menschen demonstrierten gestern in Hannover gegen Rassismus. Die Polizei hatte ein übertriebenes Aufgebot aufgefahren und versuchte mehrmals die Demonstration zu stoppen.

Continue reading Demonstration gegen Rassismus