Raub war vorgetäuscht

Schneverdingen. Ein 26-Jähriger Schneverdinger stellte Ende Juli 2016 einen Strafanzeige gegen „drei südländisch aussehende Personen“. Diese beschrieb er sehr detailliert. Sie hätten ihn mit einem Ast vom Fahrrad geschlagen, wobei er verletzt worden sei. Bereits bei der ersten Aussage des vermeintlichen Opfers entstanden Widersprüche. Schließlich räumte der Mann ein – knapp ein halbes Jahr später – den Überfall erfunden zu haben. Zu seiner Motivation für das Vortäuschen einer Straftat äußerte er sich nicht.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.